Sie haben Fragen? 0421 / 520 77 130

LOGIN


BEISPIELE UNSERER ARBEIT

Im Folgenden finden Sie nach Aufgabenstellung gruppiert eine kleine, beispielhafte Auswahl aus hunderten von Projekten zur Neukundengewinnung, Kundenbindung oder Marktforschung, die wir in den vergangenen Jahren für unsere Kunden durchführen durften. Wir möchten Ihnen damit einen Eindruck davon vermitteln, dass unsere Dienstleistung für (fast) alle Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, mit unterschiedlichen Unternehmensgrößen, Zielgruppen und Aufgabestellungen geeignet ist. Kontaktieren Sie uns gerne um zu erfahren, was wir für Sie tun können! Auf Wunsch stellen wir, nach Rücksprache mit unserem Kunden, auch den Kontakt für ein Referenzgespräch her.

Fallbeispiele

Leads generieren

Fallbeispiele

KUNDENBINDUNG

Fallbeispiele

MESSEEINLADUNGEN

Fallbeispiele

DATENPFLEGE

Fallbeispiele

NEUE PRODUKTE

Fallbeispiele

ANGEBOTSNACHFASS

Fallbeispiele

MARKTFORSCHUNG

Leads generieren

Hersteller feinmechanischer Bauteile

Für ein Unternehmen, das komplexe feinmechanische Bauteile durch Dreh- und Fräszerspanung herstellt, werden potentielle Neukunden gesucht. Das Unternehmen beschäftigt ca. 20 Mitarbeiter und ist relativ abhängig von einigen wenigen Großkunden. Diese Abhängigkeit soll reduziert werden. Potentielle Neukunden sollen bei Unternehmen aus dem Bereich Maschinenbau, Fahrzeugbau und Apparatebau gesucht werden. 

Als Ansprechpartner sollen Einkäufer und Leiter der Konstruktionsabteilung identifiziert werden. Bis jetzt wurden über 1.000 Ansprechpartner namentlich ermittelt und mehr als 1.400 Mailings versandt. In mehr als 5.600 Telefonaten wurde mit über 750 Ansprechpartnern potentieller Neukunden abschließend über das Angebot das Unternehmens gesprochen.

80 Unternehmen hatten konkretes Interesse und wurden als Lead zur weiteren Bearbeitung überstellt. Mit allen anderen werden kontinuierlich in Abhängigkeit vom Gesprächsergebnis weitere Aktionen geplant und durchgeführt.

Hersteller für Abflammtechnik

Das Unternehmen ist seit Generationen auf dem Gebiet Metall- und Stahlbau von der Beratung über Planung, Fertigung und Montage tätig. Im Laufe der Zeit entstanden dabei eigenständige Produkte, so z.Bsp eine Gerätefamilie zur thermischen Wildkrautbeseitung mittels Abflammtechnik. Für diese professionellen Geräte finden sich potentielle Anwender in kommunalen Bereich in Bauhöfen, in der Landwirtschaft, im Gemüse-, Garten-, Obst- und Weinbau.

Als Ansprechpartner sollen die Leiter dieser Einrichtungen identifiziert werden. Bis jetzt wurden über 1.100 Ansprechpartner namentlich ermittelt und per Postmailing angeschrieben. Mehr als 4.300 Telefonate wurden geführt um schließlich mit über 360 Ansprechpartnern potentieller Neukunden abschließend über das Angebot das Unternehmens zu sprechen.

31 Unternehmen hatten konkretes Interesse und wurden als Lead zur weiteren Bearbeitung überstellt. Mit allen anderen werden kontinuierlich in Abhängigkeit vom Gesprächsergebnis weitere Aktionen geplant und durchgeführt.

Softwarehersteller

Das Unternehmen bietet eine Warenwirtschaftssoftware mit Preisvergleichsfunktion speziell für den KfZ-Teilehandel als Cloudlösung zur Verfügung. Seit der Unternehmensgründung 1994 verzeichnet die Forma ein stetiges Wachstum, das beschleunigt werden soll. Dazu sollen bei Kfz-Teilehändlern und KfZ-Werkstätten bundesweit Ansprechpartner aus dem Bereich Einkauf und Geschäftsleitung ermittelt und angesprochen werden.

Nachdem die Adressen potentiell in Frage kommender Firmen beschafft wurden, haben wir über 360 Ansprechpartner namentlich ermittelt und per Postmailing angeschrieben. Es wurden dazu über 550 Telefonat geführt. In der Folge wurden bisher 440 personalisierte Anschreiben mit der Broschüre des Unternehmens an die ermittelten Entscheider gesandt. In gut 1.300 Telefonaten wurde mit über 230 dieser Entscheider abschließend über das Angebot das Unternehmens gesprochen.

32 Unternehmen hatten konkretes Interesse und wurden als Lead zur weiteren Bearbeitung überstellt. Mit allen anderen werden kontinuierlich in Abhängigkeit vom Gesprächsergebnis weitere Aktionen geplant und durchgeführt.

PR Agentur

Die inhabergeführte Agentur entwickelt und setzt Konzepte für alle Bereiche der Unternehmenskommunikation um. Um das Netzwerk und den Bekanntheitsgrad zu vergrößern sollen deutschlandweit größere Hersteller aus dem Bereich B2B und B2C angesprochen werden. Die relevanten Ansprechpartner sind Marketingleiter, Produktmanager und Vertriebsleiter.

Nach den im Workshop festgesetzten Kriterien für Region, Unternehmensgröße und Branche wurden gut 2.000 Firmen als potentielle Interessenten ermittelt. Es wurden bislang 1.800 Telefonate zur Ermittlung der Namen der Entscheiderpersonen geführt. In der Folge wurden an über 900 ermittelte Entscheider ein Postmailing mit personalisiertem Anschreiben und Unternehmensbroschüre gesandt.

In den anschließenden 2.200 Telefonaten konnte von gut 300 Entscheidern eine abschließende Bewertung über das Angebot eingeholt werden. Davon hatten 18 konkretes Interesse und wurden als Lead zur weiteren Bearbeitung überstellt. Mit allen anderen werden kontinuierlich in Abhängigkeit vom Gesprächsergebnis weitere Aktionen geplant und durchgeführt.

Hersteller für komplexe Lösungen der Bio-Physik

Das Unternehmen fertigt z.B. optische Pinzetten, die mit einem Laserstrahl kleinste Objekte wie Viren und andere Zellen erfassen. Außerdem werden spezielle Lösungen zur 3D-Mikroskopie angeboten. Einsatzgebiet sind Bio-Labore in Wissenschaft und Forschung. Als Ansprechpartner sollen die Leiter dieser Einrichtungen identifiziert werden und zu einem Expertengespräch mit dem Unternehmen eingeladen werden. In dem Gespräch wird dann eine mögliche Lösung für die sehr speziellen Anwendungen entworfen und angeboten.

Das Unternehmen stellte dazu eigene Adressdatensätze in Frage kommender Labore zur Verfügung mit Namen der Ansprechpartner. Ergänzend wurden von uns weitere Adressdatensätze von speziellen Laboren in Deutschland ermittelt und beschafft und bei diesen weitere 130 Ansprechpartner namentlich ermittelt. An diese Adressgruppen wurden in bislang 3 Kampagnen über 766 Postmailings versandt.

Mehr als 1.000 Telefonate wurden geführt um schließlich mit über 210 Ansprechpartnern potentieller Interessenten abschließend über das Angebot das Unternehmens zu sprechen. 6 dieser Ansprechpartner hatten Bedarf an der Erarbeitung einer speziellen Lösung für Ihre Labor und wurden als Lead zur weiteren Bearbeitung überstellt. Mit allen anderen werden kontinuierlich in Abhängigkeit vom Gesprächsergebnis weitere Aktionen geplant und durchgeführt.

Messeeinladungen

Hersteller von Industriearmaturen

Für ein Unternehmen, das Hersteller und Händler von Industriearmaturen und Systemtechnik ist, sollten potentielle Interessenten zur Messe Valve Expo World in Düsseldorf und später ebenfalls zur Messe DIAM nach Leipzig eingeladen werden. Die Daten der einzuladenden Personen kamen von dem Unternehmen und wurden durch uns aufbereitet.

Es wurden jeweils über 250 Einladungen zusammen mit einer Unternehmensvorstellung als Post-Mailings versandt. In mehr als 800 Telefonaten wurde mit über 160 Ansprechpartnern gesprochen.

Gut 10 Personen kamen daraufhin zur Messe. Allen anderen wurden weitere Informationen zum Unternehmen per Mail für eine spätere Kontaktaufnahme bzw. erneute Messeeinladung im nächsten Jahr übersandt.

Softwarehersteller Tourenplanung, Laderaumoptimierung

Das Unternehmen führt regelmäßig exklusive Veranstaltungen in kleinem Rahmen zum Erfahrungsaustausch erfahrenerer oder potentieller Anwender untereinander durch. Die Daten der einzuladenden Personen kamen von dem Unternehmen und wurden durch uns aufbereitet.

Es wurden jeweils pro Veranstaltung zwischen 300 und 500 Einladungen zusammen mit einer Unternehmensvorstellung als Post-Mailings versandt. Pro Veranstaltung wurden im Durchschnitt über 900 Telefonate geführt und mit ca. 80 bis 160 Ansprechpartnern abschließend gesprochen.

Gut 10 Personen kamen daraufhin zur Veranstaltung. Allen anderen wurden weitere Informationen zum Unternehmen per Mail für eine spätere Kontaktaufnahme übersandt.

Hersteller von Angebots- und Produktkonfigurator

Für einen Fullservice-Anbieter im Bereich Configure Price Quote und Variantenmanagement sollten potentielle Interessenten zur Hannover - Messe und später zu einer Hausmesse bei einem Referenzkunden eingeladen werden. Die Daten der einzuladenden Personen kamen von dem Unternehmen und wurden durch uns aufbereitet.

Es wurden jeweils über 1.100 Einladungen zusammen mit einer Unternehmensvorstellung als Post-Mailings versandt. In mehr als 2.700 Telefonaten wurde mit über 350 Ansprechpartnern gesprochen. Gut 20 Personen kamen daraufhin zu einer der Messen.

Es wurden jeweils über 1.100 Einladungen zusammen mit einer Unternehmensvorstellung als Post-Mailings versandt. In mehr als 2.700 Telefonaten wurde mit über 350 Ansprechpartnern gesprochen. Gut 20 Personen kamen daraufhin zu einer der Messen.

Produkteinführung

Erfinder und Hersteller im Bereich Sensorik

Als Basis wurden über 1.000 Firmen-Adressdaten aus ganz Deutschland beschafft. Es wurden über 1.200 Telefonate geführt, um die Namen der relevanten Entscheider in den Unternehmen zu ermitteln. Anschließend wurden in mehreren Stufen gut 600 Produktvorstellungen gezielt als Post-Mailings versandt.

Es wurden jeweils über 250 Einladungen zusammen mit einer Unternehmensvorstellung als Post-Mailings versandt. In mehr als 800 Telefonaten wurde mit über 160 Ansprechpartnern gesprochen.

In mehr als 1.300 Telefonaten wurde abschließend mit über 260 potentiellen Neukunden gesprochen. Davon zeigten 10 sofort kurzfristig Interesse an den Geräten und mehr als 80 in naher Zukunft. Allen anderen erhielten per Mail weitere Informationen zum Unternehmen und werden später erneut kontaktiert.

Hersteller von Druckluftwerkzeugen

Für die europäische Gesellschaft eines Marktführers für Nagler aus Japan sollte der Markteinritt in Deutschland vorangetrieben werden. Dazu sollten für den Außendienst Besuchstermine vereinbart werden, bei denen dieser die Vorteile der Geräte gegenüber denen etablierter Hersteller vorführt.

Als Basis wurden nach abgestimmten Kriterien Adressdaten von über 3.100 potentiellen Anwendern in Zimmereibetrieben aus ganz Deutschland beschafft. Es wurden über 4.000 Telefonate geführt, um die Namen der passenden Ansprechpartner in den Unternehmen zu ermitteln. Anschließend wurden in mehreren Stufen über 1.600 Produktvorstellungen zusammen mit einer Unternehmensvorstellung als Post-Mailings versandt.

In mehr als 4.300 Telefonaten wurde mit über 800 potentiellen Neukunden gesprochen. So konnten über 100 Besuchstermine für den Außendienst vereinbart werden. Allen anderen wurden weitere Informationen zum Unternehmen per Mail für eine spätere Kontaktaufnahme übersandt.

Hersteller von speziellen Gastro-Geräten

Für ein relativ junges Unternehmen sollen die neu ins Programm aufgenommenen fett- geruchsfreie Grill- Back- und Garautomat Für den Einsatz in Bäckereien & Cafés bei der Zielgruppe bekannt gemacht werden. Als Basis wurden Firmen-Adressdaten von über 800 potentiellen in Frage kommenden Betrieben aus ganz Deutschland beschafft.

Es wurden über 900 Telefonate geführt, um die Namen der passenden Ansprechpartner und Entscheider in den Betrieben zu ermitteln. Anschließend wurden in mehreren Stufen über 300 Produktvorstellungen gezielt als Post-Mailings versandt.

Anschließend wurden mehr als 500 Telefonaten geführt und mit über 120 potentiellen Neukunden gesprochen. Davon zeigten 9 konkrete kurzfristig Interesse an den Geräten. Allen anderen erhielten per Mail weitere Informationen zum Unternehmen und werden später erneut kontaktiert.

Marktforschung

Landeseigenes Unternehmen für Tourismusförderung

Das Unternehmen ist verantwortlich für die Vermarktung des Landes Bremen bei Unternehmen weltweit als Ort für Veranstaltungen und Events. Ziel ist die Erhöhung der Auslastung der Hotels und der Messeplätze im Land einhergehend mit der Kundegewinnung für die örtliche Gastronomie, Museen, Ausstellungen und den Einzelhandel.

Als Basis diesen sowohl Adressen aus dem Pool bisheriger Unternehmenskunden aus Deutschland als auch von uns beschaffet Firmen-Adressdaten aus ganz Deutschland. In bislang über 10.000 Telefonaten in den vergangenen Jahren wurden regelmäßig Meinungen über Bremen und Bremerhaven als Veranstaltungsort bei den relevanten Entscheidern in den Unternehmen abgefragt und übermittelt.

Basierend darauf wurden mehrere Print-Medien erstellt, die die in den Interviews gewonnen Stärken und Schwächen aufgreifen und dann in mehrstufigen Kampagnen aus Post-Mailings und Telefonanrufen mündeten. Im Laufe der Jahre konnten so zielgerichtet mehrere Dutzend Unternehmen für eine Veranstaltung in Bremen oder Bremerhaven gewonnen werden.

Hersteller von Druckluftwerkzeugen

Für die europäische Gesellschaft eines Marktführers für Nagler aus Japan sollte der Markteinritt in Deutschland vorangetrieben werden. Dazu sollte per Telefoninterview bei potentiellen Anwendern herausgefunden werden, welche Geräte von Wettbewerbern im Einsatz sind, wie zufrieden man ist und ob in absehbarer Zeit Neuanschaffungen geplant sind.

Als Basis wurden nach abgestimmten Kriterien Adressdaten von über 3.100 potentiellen Anwendern in Zimmereibetrieben aus ganz Deutschland beschafft. Es wurden über 4.000 Telefonate geführt, um die Namen der passenden Ansprechpartner in den Unternehmen zu ermitteln. Anschließend wurden in mehreren Stufen über 1.600 Post-Mailings mit einem vorbereitenden Anschreiben versandt. In mehr als 4.300 Telefonaten wurde mit über 800 potentiellen Neukunden gesprochen.

Gut 200 davon haben die gestellten Fragen umfassend beantwortet und haben so zu einem Marktüberblick beigetragen. Parallel zum Interview wurden weitere Informationen zu den Produkten und zum Unternehmen per Mail für eine spätere Kontaktaufnahme übersandt.

Kundenbindung

Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln

Das Unternehmen ist eines der führenden Anbieter von Wein-, Trauben- und Spirituosen-Ingredients sowie funktionalen Ingredients für Nahrungsergänzung, Functional Food und Kosmetik. Im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses werden jährlich Kundenzufriedenheitsbefragungen durchgeführt.

Aufgabe ist es, die Kunden für eine Teilnahme an der Umfrage zu gewinnen, den Umfragebogen zu versenden und anschließend zu kontrollieren, dass der Umfragebogen ausgefüllt eingegangen ist. Ggfs. erfolgt eine weitere Erinnerung. Als Basis dienen Adressen aus dem Pool bisheriger Unternehmenskunden aus Deutschland. Pro Jahr sind gut 150 Kunden in der Aktion.

In bislang über 500 Telefonaten konnten über 80% dieser Kunden zur Teilnahme an der Umfrage bewegt werden. Die positive Wahrnehmung des Unternehmens bei den Kunden wird dadurch verstärkt und das Unternehmen gewinnt wichtige Informationen zur Verbesserung interner Abläufe und der Produkte.

Landeseigenes Unternehmen für Tourismusförderung

Das Unternehmen ist verantwortlich für die Vermarktung des Landes Bremen bei Unternehmen weltweit als Ort für Veranstaltungen und Events. Ziel ist die Erhöhung der Auslastung der Hotels und der Messeplätze im Land einhergehend mit der Kundegewinnung für die örtliche Gastronomie, Museen, Ausstellungen und den Einzelhandel. Eine wichtige Zielgruppe sind bundesweit tätige Verbände, Vereine und Institutionen, die regelmäßige Jahreshauptversammlungen oder Events durchführen.

Viele davon haben bereits einmal Veranstaltungen im Land Bremen durchgeführt, andere haben Interesse bekundet, dies in naher Zukunft zu tun. Damit diese Kontakte Ihre Veranstaltungen erneut oder erstmalig im Land Bremen durchführen ist eine permanente Kontaktpflege als Kundenbindungsmaßnahme wichtig.

Dazu werden die Entscheider regelmäßig angesprochen und unter anderem zu einem persönlichen Gespräch auf der Messe ITB in Berlin geladen. Bisher wurden dazu über 3.100 Telefonate mit den relevanten Entscheidern in über 400 Verbänden geführt.

Datenpflege

Anbieter von Firmen-Kfz zur Langzeitmiete

Das Unternehmen bietet Fahrzeug zur Vermietung als Alternative zum klassischen Kfz-Leasing für gewerbliche Kunden an. In der Adressdatenbank des Unternehmens befanden sich zahlreiche Unternehmen die vor längerer Zeit Kunden waren.

Als Vorbereitung auf eine Aktion zur Kundenreaktivierung sollten zunächst festgestellt werden, ob das Unternehmen noch aktiv ist, auch aktuell noch zur Zielgruppe gehört (Beseitigung von „Karteileichen“) und die Postanschrift noch stimmt. Im selben Anlauf sollten die Namen der relevanten Entscheider in diesen Firmen auf aktuellen Stand gebracht werden.

Gleichzeitig sollte die Erlaubnis eingeholt werden, per Post eine Unternehmensvorstellung zu senden zu dürfen. Datenbasis waren über 1.400 Firmenadressen aus der Datenbank des Unternehmens. Über 1.600 Telefonate waren nötig um am Ende zu gut 600 Firmenadressen den aktuellen relevanten Entscheider zu ermitteln und die Erlaubnis zu bekommen, Unterlagen an ihn zu senden.

Hersteller von speziellen Aluminiumprofilen

Das Unternehmen fertigt rollgeformte Profile für höchste Ansprüche. In der Adressdatenbank des Unternehmens befanden sich viele Firmenadressen die sich aus unterschiedlichsten Quellen im Laufe der Jahre angesammelt hatten. Teils mit einem oder mehreren Namen relevanter Ansprechpartner, teils ohne Namen.

Um bei diesen Firmen später festzustellen, ob diese potentiell als Kunden in Frage kommen, waren zunächst Adress- und Ansprechpartnerdaten auf aktuellen Stand zu bringen. Dazu wurden knapp 500 Adressdatensätze aus einer Vorauswahl in eine telefonische Qualifizierung gegeben.

In über 1.000 Telefonaten wurden die Daten von über 400 Firmen und die der relevanten Ansprechpartner aktualisiert.

Hersteller von frostsicheren Standventilen

Das Unternehmen fertigt frostsichere Standventile für professionelle Bewässerungssysteme auf Sportplätzen, Parks etc. Als Vorbereitung für die Vorstellung einer Produktneuheit sollten die Adressdaten und die Namen der Ansprechpartner aus einer bestehenden Kundendatenbank geprüft und bei Bedarf aktualisiert werden und Karteileichen entsprechend markiert werden.

Dazu wurden uns über 1.300 Adressdatensätze mit Namen der bisher bekannten Ansprechpartner übergeben. Daraus wurden aus einer Vorauswahl per Recherche im Internet potentielle Zielkunden für das neue Produkt ermittelt. In der Folge wurden für die so ausgewählten Firmen die Ansprechpartner überprüft.

In gut 500 Telefonaten wurden die Daten von ca. 300 Firmen und die die relevanten Ansprechpartner aktualisiert.

Logistikdienstleiter für Spezial- und Übernachttransporte

Das Unternehmen bietet spezielle Expressversand, Wert- und Gefahrguttransporte für Industrie und Gewerbe an. Als Vorbereitung für die Vorstellung einer neuen Dienstleitung sollten die Adressdaten und die Namen der Ansprechpartner aus einer bestehenden Kundendatenbank geprüft und bei Bedarf aktualisiert werden sowie Karteileichen entsprechend markiert werden.

Dazu wurden uns knapp 200 Adressdatensätze mit Namen der bisher bekannten Ansprechpartner übergeben. In gut 200 Telefonaten wurden die Daten von ca. 100 Firmen und die der relevanten Ansprechpartner aktualisiert.

Angebotsnachfass

Unternehmen für Veredelung von Metalloberflächen

Das Unternehmen erzeugt technisch anspruchsvolle Oberflächen auf Metallen durch Eloxieren, Vernickeln, Härten, Brünieren und Verchromen. Vor Auftragsvergabe durch Bestandskunden oder Neukunden sind immer wieder individuelle Angebote zu erstellen. Das vorhandene Vertriebsteam soll sich primär um die technisch anspruchsvolle Betreuung der A-Kunden und der besonders werthaltigen Angebote kümmern.

Es sollen aber auch die Chancen, die sich aus Angeboten an andere Kunde und mit geringerem Wert bieten keinesfalls aus den Augen gelassen werden. Insbesondere soll auch in Erfahrung gebracht werden, warum Angebote nicht zu einem Auftrag führen. Das Team von VM-Werk unterstütz hierbei das interne Team: Ausgewählte Angebote werden elektronisch an uns zur Nachverfolgung übermittelt.

Nach angemessener Wartezeit kontaktieren wir die potentiellen Auftraggeber und fragen ab, ob mit dem Angebot alle Fragen beantwortet wurde, ob es noch Nachfragen gibt und schließlich, ob wir mit einem Auftrag rechnen können. Pro Woche werden im Durchschnitt gut 10 Angebote zur Nachverfolgung übergeben und abschließend bearbeitet. Durch die permanenten Rückmeldungen erhält das Unternehmen wertvolle Informationen für die zukünftige Angebotsgestaltung.

Handelsunternehmen für Durchflusssteuerung und -messung

Das Unternehmen ist langjährig erfolgreich im Vertrieb und in der Beratung für Lösungen zur Durchflussmessung und Durchflusssteuerung tätig. Ein Spezialgebiet sind besondere Rückstauventile, die insbesondere bei Unternehmen und bei kommunalen Betrieben der Wasser- und Abwassertechnik zum Einsatz kommen. Der Prozess der Auftragsvergabe dauert in diesem Fällen oft mehrere Wochen oder Monate, da die Aufträge meist im Zusammenhang mit größeren Investitionen bei Neubauten oder Instandsetzungsmaßnahmen getätigt werden.

Gleichzeitig haben die Angebote einen vergleichsweise hohen Wert. Damit hier kein Angebot aus dem Fokus gerät, unterstützt VM-Werk das interne Team. Ausgewählte Angebote werden elektronisch an uns zur Nachverfolgung übermittelt. Nach angemessener Wartezeit kontaktieren wir die potentiellen Auftraggeber und fragen ab, ob mit dem Angebot alle Fragen beantwortet wurde, ob es noch Nachfragen gibt und schließlich, ob wir mit einem Auftrag rechnen können.

Pro Halbjahr werden im Durchschnitt gut 30 Angebote zur Nachverfolgung übergeben und abschließend bearbeitet. Durch die permanenten Rückmeldungen erhält das Unternehmen wertvolle Informationen für die zukünftige Angebotsgestaltung.

Hersteller feinmechanischer Bauteile

Die Firma ist ein Spezialist für die Herstellung einfacher bis besonders komplexer feinmechanische Bauteile mittels CNC Drehen und Fräsen. Die Angebotsabgabe ist mit einem nicht unerheblichen Aufwand verbunden, da individuelle Teile nach Zeichnung gefertigt werden soll, die vorher technisch auf Machbarkeit geprüft werden müssen. Daher ist es besonders wünschenswert, das keines der Angebote aus dem Fokus gerät. Das Vertriebsteam unseres Kunden kümmert sich dabei vorrangig um sehr komplexe oder werthaltige Anfragen.

Keinesfalls will man aber Anfragen mit geringerem Wert außer Acht lassen, auch um Chancen auf Folgeaufträge zu wahren. Insbesondere soll zusätzlich in Erfahrung gebracht werden, warum Angebote nicht zu einem Auftrag führen. Das Team von VM-Werk unterstütz hierbei das interne Team: Ausgewählte Angebote werden elektronisch an uns zur Nachverfolgung übermittelt. Nach angemessener Wartezeit kontaktieren wir die potentiellen Auftraggeber und fragen ab, ob mit dem Angebot alle Fragen beantwortet wurde, ob es noch Nachfragen gibt und schließlich, ob wir mit einem Auftrag rechnen können.

Pro Woche werden im Durchschnitt gut 5 Angebote zur Nachverfolgung übergeben und abschließend bearbeitet. Durch die permanenten Rückmeldungen erhält das Unternehmen wertvolle Informationen für die zukünftige Angebotsgestaltung.

© 2020 Vertriebs- und Marketingwerk GmbH.